Service-Des (Help-Desk) und Betriebsdienstleistungen für Endgeräte im BMZ, Bereich IT-Service und Produkte für das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Art des Dokuments
Vorinformation

Veröffentlicht am
18.08.2022

Ort der Leistungserbringung
Berlin und Bonn (Deutschlandweit)

Anzubietende Gewerke
Festnetz- und Mobilfunk, Datenverarbeitungsdienste, Softwareberatung, System-Hardwareberatung

Kurzbeschreibung
Für den Betrieb von Nutzer-Endgeräten, wie Smartphones, Tablets, Notebooks, stationären Arbeitsplatz-PC, Voice-over-IP-Endgeräte (VoIP) und dafür relevante Services benötigt das BMZ Unterstützungsleistungen eines externen Dienstleisters. Dies ist erforderlich für die nächsten drei Jahre, optional ergänzt um Verlängerungen von jeweils einem Jahr bis zu einer Gesamtdauer von möglicherweise fünf Jahren (3+1+1). Die Tätigkeiten orientieren sich an ITIL-Service-Definitionen gemäß aktuell gültiger Version (zurzeit mit Stand August 2022, ITIL 4). Die Leistung umfasst u. a. den Service Desk, das Service Level Management, das Incident Management, das Problem Management und das Service Request Management. Ergänzt werden diese Tätigkeiten um Abrufleistungen, die gesondert beauftragt werden. Zu beachten ist, dass Tätigkeiten an den Standorten in Berlin und Bonn zu erbringen sind. Die Leistungen werden in der Regel vor Ort und in "remote" durchzuführen sein.

zur Bekanntmachung