Suchmaschienenoptimierung und Maßnahmen zur Erhöhung der Reichweite der Website zum Thema Suchtprävention für die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Art des Dokuments
Vergebener Auftrag

Veröffentlicht am
16.02.2021

Ort der Leistungserbringung
50825 Köln (Nordrhein-Westfalen)

Gewerke
Datenverarbeitungsdienste, Systemprüfung, Website-Gestaltung, Programmierung (ICT)

Kurzbeschreibung
Gegenstand der Rahmenvereinbarung ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO), Maßnahmen zur Erhöhung der Reichweite der Websites, sowie die Unterstützung redaktioneller Social Media-Beiträge für Webangebote zum Thema Suchtprävention. Der Anteil der SEO-Anpassung beinhaltet die Bereiche aktives Link-Building über Pressemitteilungen, Artikelverzeichnisse und Webkataloge sowie Onpage-Optimierungen im Rahmen der Weiterentwicklung bestehender und der Konzeption neuer Texte oder Module. Weitere Maßnahmen zur Erhöhung der Reichweite umfassen den Arbeitsaufwand für Suchmaschinenkampagnen, die Pflege und das Controlling der Paid Listings und Social Media-Optimierung (Paid). Die Pflege schließt u. a. die Kampagnenentwicklung, die Kampagnenoptimierung, die fortlaufende Kampagnenüberwachung sowie das Controlling (Berichtserstellung und Maßnahmenableitung) ein.Der Auftragnehmer (AN) verpflichtet sich durch die Rahmenvereinbarung die in § 4 der Leistungsbeschreibung aufgeführten Leistungen, entsprechend seinem Angebot und dem jeweiligen Einzelauftrag, auszuführen. Die Leistungen erfolgen jeweils nach separater Einzelauftragserteilung (vgl. § 4 III der Leistungsbeschreibung). Die Rahmenvereinbarung umfasst ein prognostiziertes Auftragsvolumen von jährlich rd. 350 000 EUR ohne USt., wobei dem Auftragnehmer kein Auftragsvolumen garantiert wird. Der Auftragnehmer hat keinen Anspruch auf Erteilung eines Einzelauftrages.

zur Bekanntmachung